Interview mit Judith Mayer

über ihre Seminare „Gesundheit und innere Balance durch die 5 Elemente“ (Berlin 08/2015)

Wie lange bist Du Shiatsu-Praktikerin und beschäftigst dich mit den 5 Elementen?
Seit etwa fünfzehn Jahren, also seit dem Jahr 2000. Die fünf Elemente Lehre ist eine wichtige Grundlage im Shiatsu.

Bleiben wir nochmal kurz bei der Behandlungsmethode: Was wird im Shiatsu  behandelt?
Im Shiatsu werden Energieleitbahnen behandelt, die sogenannten Meridiane. Sie werden den Organsystemen des Menschen zugeordnet und auch der Idee der fünf Elemente. Jedem Element werden zwei Meridiane zugeschrieben, ein Yin- und ein Yang-Meridian. Die Ausnahme bildet das Element Feuer mit vier Meridianen.

Wie heißen die restlichen der fünf Elemente?
Die anderen Elemente sind Wasser, Holz, Erde und Metall. Alle fünf sind in einem Zyklus bzw. Kreislauf angeordnet und gehen ineinander über. Sie finden sich in allen Lebensbereichen wieder. Im Idealfall bilden sie untereinander ein Gleichgewicht.

Fangen wir doch mit „Feuer“ an – welchen Organen wird es zugeordnet und was ist seine Bedeutung?
Da dem Feuer vier Organsysteme zugeordnet werden, wird es selbst nochmals unterteilt: in das auflodernde Feuer und das beruhigenden Abendfeuer. Dem auflodernden Feuer sind Herz und Dünndarm zugeordnet, dem beruhigenden Feuer Herzkreislauf, auch Herzbeutel genannt, und Dreifacher Erwärmer.

Herzkreislauf und Dreifacher Erwärmer sind ja nach schulmedizinischem Verständnis keine Organe. In der traditionellen chinesischen Medizin werden sie dagegen als Organsysteme betrachtet, die sich nach der Geburt entwickeln. Dreifacher Erwärmer ist zuständig für die Verteilung von Energie und Wärme und dem Ausgleich zwischen den drei Energiezentren im Körper.

Wie kann man das Element Feuer im täglichen Leben spüren?
Generell werden die fünf Elemente durch alles im Leben repräsentiert, angefangen mit den Jahreszeiten, über Farben, Lebensabschnitte, Geschmacksrichtungen, Lebensmittel, Sportarten, Gefühle…

Beim Feuer sind es z.B. Freude, Liebe, Leidenschaft oder Glück. Wenn diese Qualitäten im Leben fehlen, kann das Feuer gestärkt werden, durch Shiatsu und bestimmte Ernährung, Farbwahl und andere Dinge.

Wofür steht dann „Erde“?
Magen und Milz werden dem Erde Element zugeordnet. Es geht darum, sich zu erden, Wurzeln zu schlagen, für sich und andere sorgen, sich nähren, gut zu essen, gute familiäre Bindungen zu pflegen, sich ein schönes „Nest“ zu bauen, um sich zuhause, geborgen und sicher zu fühlen.

Dann kommen wir in unserer Vorstellungsreihe zu dem Element Metall. Was kannst Du uns dazu sagen?
In diesem Element geht es um Loslassen und Abschiednehmen. Dem Metall Element werden der Herbst als Jahreszeit und Dickdarm und Lunge als Organsysteme zugeordnet. Der Herbst bedeutet für die Natur, sich von vielem zu trennen und der Dickdarm sortiert im Körper aus. Es ist also auch eine gute Zeit, vielleicht in seinen eigenen vier Wänden auszusortieren oder auszumisten und sich von alten Beziehungen zu trennen, die uns nicht mehr gut tun.

Die Lunge unterstützt uns darin, uns neue Freiheiten oder Raum zu verschaffen und uns wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Als nächstes kommt glaube ich „Wasser“. Welche Organe und Eigenschaften gehören zum Wasser Element?
Das sind Niere und Blase und der Winter – wir können auftanken, uns entspannen, zur Ruhe kommen und Gefühle mehr wahrnehmen. Angst und Vertrauen sind wichtige Themen des Wasser Elementes. Mit einem ausgeglichenen, ruhigen Wasser kann man sich gut entspannen, Gefühle spüren, sich einfach fallen lassen und ruhig schlafen. Ist das Wasser Element im Ungleichgewicht, so kommt es zu Stress oder Burnout. Die Wasserenergie steht für unsere Lebensenergie, die wir schnell aufbrauchen können oder mit der wir haushalten.

Nun zum letzten Element in unserem Interview. Was kannst du darüber erzählen?
Das Holz Element passt zum Frühjahr und entspricht der Kindheit im Leben eines Menschen. Neues Leben erwacht, sprießt, ist neugierig auf die Welt und lässt sich spielerisch auf Abenteuer ein. Menschen mit ausgeglichenem Holz Element sind kreativ, bereit, Neues zu entdecken, reagieren flexibel und genießen es, zu reisen. Menschen mit zu viel Holz Energie sind eher hart und kontrollieren gern.

Dem Holz Element werden die Organe Gallenblase und Leber zugeordnet.

Kann man diesen Zyklus mit den fünf Elementen bei einer Shiatsu Behandlung erleben?
Genau, das heißt ich konzentriere mich in einer Behandlung mehr auf ein oder zwei Elemente, die gerade Unterstützung brauchen. Außerdem gibt es die Gelegenheit, in meinem Seminar, das an fünf Tagen im Jahr stattfindet, ein Element passend zur Jahreszeit mit allen Sinnen intensiv zu erleben.

Wie läuft so ein Seminartag ab?
Ein Seminartag ist sehr praktisch orientiert und wenig theorielastig. Von 10 bis 17 Uhr beginnt er zum Anfang mit einer Kennlern- und Aufwärmphase mit Übungen aus dem Qigong und Shiatsu. Bei diesen Übungen werden die passenden Meridiane gedehnt. Dabei geht es vor allem darum, das jeweilige Element am eigenen Körper zu erleben und zu spüren.

Dafür gehen wir nach den Übungen auf eine Körperreise, d.h. auf eine geführte Meditation, wo durch Bilder und Gefühlswelten passend zum Element jeder selbst herausfinden kann, welche praktischen Bezüge er in seinem Leben sieht. Das wird noch durch Übungen zu zweit unterstützt und verstärkt.

Zur Mittagszeit kochen wir dann gemeinsam ein Drei-Gänge-Menü (biologisch und vegan), damit die Teilnehmer auch erfahren, welche Rezepte und Zutaten „ihr“ Element ins Gleichgewicht bringen können und wie es sich im Körper anfühlt.

Danach zeige ich eine kleine Shiatsu Behandlung zu einem der passenden Meridiane, die die Teilnehmer dann unter meiner Anleitung sich gegenseitig geben. Außerdem gibt es noch eine gezielte Selbstmassage für Körperpunkte und viele Tipps für den Alltag.

Das heißt, ich lerne bei so einem Seminar praktisch und für mich persönlich mehrere Möglichkeiten, mich neu im Leben auszurichten?
Ja genau.

Wie lange existiert diese Seminarreihe schon?
Seit 2013 also seit ca. zwei Jahren findet sie fortlaufend statt, das heißt man kann jederzeit einsteigen und alle fünf Seminare besuchen oder auch nur eins.

Was nahmen die Teilnehmer bisher für sich vom Seminar mit?
Also allgemein natürlich lernen die Teilnehmer, dass die fünf Elemente erfahrbar und für sie persönlich zum Besseren beeinflussbar sind. Sie nehmen dafür viele Eindrücke und Tipps mit, und das funktioniert auch beeindruckend für die, die schon Shiatsu kennen und anwenden.

Jeder kann wieder mehr in seine innere Balance kommen, sich besser und gesünder zu fühlen.

Gab es diesbezüglich auch schon Rückmeldungen?
Ja, auf jeden Fall. Eine Teilnehmerin hat zum Beispiel während der Meditation gemerkt, dass sie einen Ihrer Wohnräume umgestalten sollte, weil die Farbwahl ihr Unruhe bereitete. Sie konnte passend mit der „richtigen“ Farbe (zum Element) abhelfen.

Am Ende eines jeden Seminartages kann ich in zufriedene Gesichter blicken.

Das Interview führte Dirk Olschewski.

Du hast Lust, die Lehre der 5 Elemente selbst kennen zu lernen und mit allen Sinnen zu erleben? Dann melde dich zum Seminar an! Hier findest du alle weiteren Infos.